Kontakt-Formular Inhaltsverzeichnis Druckansicht

Startseite > Archiv > Rückblick 2013/2014 > Projektwoche 2014

Projektwoche 2014

Das Thema unserer  diesjährigen Projektwoche lautete:

                      "Eine Schule liest vor".

Die Kinder konnten in der Woche 3 Bücher kennenlernen.

Was die Kinder in der Woche gemacht haben, könnt ihr den Texten und Bildern entnehmen.
Den Abschluß bildetet das Theaterstück "Der Bücherwurm", das wir bereits vor einigen Jahren einmal zu Gast hatten.

Eine Gruppe beschäftigte sich an 3 Tagen ausschließlich mit dem englischen Buch "The Gruffolo".
Dazu übten sie ein Theaterstück ein, das in der letzten Woche den anderen Kindern aus den dritten und vierten Klassen vorgespielt wurde.

In den beiden Bildergalerien sind wieder tolle Fotos zusehen, die während der Projektwoche entstanden sind.

Wir hatten drei Tage Projektwoche. Ich war mit Emma, Lea Ga., Silas, Isabell, Britt, Paul, Linus, Leon, Tim und Max in einer Gruppe. Unsere Gruppe war als Erstes bei Frau Epmann. Das Buch hieß "Gespensterjäger auf eisiger Spur". Wir mussten einen Geist malen. Nachher haben wir einen Friedhof gebastelt. Leider ist er am ersten Tag nicht fertig geworden. Am zweiten Tag hatten wir "Pommes im Urwald". Eigentlich ist Pommes ein Hase und heißt Fritz. Er hat auch Freunde, sie heißen Wolke und Flitzer. Flitzer ist eine Maus und Wolke ein Gans. Am dritten Tag hatten wir Frau Bickmann mit dem Buch "Voodoo-Zauber". Das Buch war sehr spannend. Danach gingen wir in die Turnhalle. Dort hat eine Frau uns ein Theaterstück mit einem Bücherwurm vorgespielt.
(Julia)

 

Wir hatten drei Tage Projektwoche. Ich war mit Verena in einer Gruppe. Als erstes hatten wir das  Thema "Sams". es war eine lustige Geschichte. Wir haben ein Buch aus verschiedenen Blättern gemacht. Zum Schluss durften wir sogar eine Sams-Figur machen. Am zweiten Tag hatten wir das Thema "Die Arche um Acht". Das war auch sehr schön. Da waren drei Pinguine und zwei davon haben sich immer gestritten. Nachher kam eine Flut und es durften immer nur zwei Tiere auf die Arche. Dann haben die zwei großen Pinguine den kleinen Pinguin in den Koffer getan. Dann haben wir nachher auch noch einen Pinguin gebastelt. Und in der 4. Stunde hat Frau Fieblinger die Pinguine fotogarfiert. Am dritten Tag haben wir mit Frau Neese ein tolles Buch gelesen. Es hieß "Ich bin einmalig".
(Marie)

 

Das Thema in der Projektwoche hieß: "Eine Schule liest vor". Die Projektwoche war von Mittwoch (12.3.) bis Freitag (14.3.). Am Mittwoch hatten wir Frau Bergmann mit der Geschichte "Pommes im Urwald". Die Geschichte war richtig lustig. Am Ende sollten wir das Lieblingsspiel der Freunde nachspielen. Ich war mit Katja und Melina in einer Gruppe und unsere Überschrift hieß: "Der Ball, der aus der Flasche kam". Am Donnerstag hatten wir Frau Bickmann mit "Locke und der Voodoo-Zauber". Die Geschichte war richtig spannend. Am Freitag hatten wir Frau Epmann mit "Gespensterjäger auf eisiger Spur". Wir haben einen Friedhof gebastelt. Das hat Spaß gemacht.
(Annika)

 

Ich war mit Lea Ge., Emily und Felix in einer Gruppe. Wir hatten Frau Bickmann. Die Geschichte hieß "Locke und der Voodoo-Zauber". Locke ist ein Fußballspieler. Am Donnerstag hatten wir Frau Epmann. Das Buch hieß "Gespensterjäger auf eisiger Spur". Ich fand das Buch am besten. Da war ein Junge, der entdeckte im Keller ein Gespenst. Das Gespenst heißt MUG für "Mittelmäßig unheimliches Gespenst". Und am Freitag hatten wir leider nur 2 Stunden bei Frau Bergmann. Die Geschichte hieß "Pommes im Urwald". Da war ein Hase, der heißt Pommes, weil es gerne Pommes isst. Die Projektwoche hat Spaß gemacht.
(Marita)

 

Erstes Buch: "Locke und der Voodoo-Zauber". Zweites Buch: "Gespensterjäger auf eisiger Spur". Drittes Buch: Pommes im Urwald". Lehrerinnen: Erste: Frau Bickmann, zweite: Frau Epmann, dritte: Frau Bergmann. Alle Bücher waren echt cool. Das war die beste Projektwoche aller Zeiten.
(Felix)

 

Ich war in einer Gruppe mit Nelly, Thea, Mareen, Daniel, Leon, Leon, Thomas, Lennart, Marco, Tamia, Jona und Lisa. Wir hatten das Thema "Gruffolo". Da haben wir auch noch einen Film geguckt und ein Rollenspiel gemacht. Das hat sehr, sehr viel Spaß gemacht. Ich hatte die Fuchsrolle und dann machten wir noch ein großes Rollenspiel.
(Florian)