Kontakt-Formular Inhaltsverzeichnis Druckansicht

Startseite > Archiv > Rückblick 2016/2017 > Indianer

Indianer

Die Kinder der dritten Klassen sind in den letzten Schulwochen vor den Osterferien im Sachunterricht zu echten Indianerexperten geworden.

Auch im Deutschunterricht haben sie sich in die Lebenswirklichkeit der Indianer hineinversetzt und eigene Geschichten geschrieben.

Am Ende war auch die Museumspädagogin über das Fachwissen und Interesse der Kinder erstaunt.

 

 

 

 

Der Ausflug ins Indianermuseum

Freitagmorgen sind wir mit dem Bus zum Indianermuseum in Münster gefahren. Draußen vor dem Museum frühstückten wir erstmal und schauten uns um. Neben dem Museum war der Zoo und wir entdeckten Klapperstörche. Als wir dann ins Museum gegangen sind und unsere Führung begann, habe ich noch etwas Neues gelernt, zum Beispiel, dass die Amerikaner die Weltkarte anders legen als wir. Während der Führung durften wir auch noch mit Pfeil und Bogen schießen. Das fand ich am besten. Dann war der Ausflug auch schon zu Ende und wir sind mit dem Bus etwa eine Stunde zurück nach Bocholt gefahren. (Louis)

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                                   

 

 

Der Ausflug ins Naturkundemuseum

Am Freitag haben wir einen Ausflug ins Naturkundemuseum gemacht. Ich saß neben Erik im Bus. Als wir angekommen sind, haben wir zuerst gefrühstückt. Dann sind wir in Museum gegangen und haben uns die Wasser- und die Dinosaurierausstellung angeschaut. Später hat eine Frau uns durch die Indianerausstellung geführt. Sie hat uns zuerst ein Tipi gezeigt und erklärt, dass darin eine ganze Familie gewohnt hat. Dann hat sie uns verschiedene Jagdmethoden gezeigt. Wir durften selbst mit Pfeil und Bogen schießen. Wenn ich ehrlich bin, weiß ich nicht, ob ich mich trauen würde, Bisons zu jagen. Es war ein schöner Tag. (Marcel)

 

 

 

 

Der Ausflug ins LWL Museum

Morgens bin ich ganz früh zur Schule gefahren. Wir sind von da um 7:30 Uhr mit dem Bus losgefahren. Im Bus saß ich neben Kathi. Als wir am Museum waren, haben wir gefrühstückt. Dann haben wir uns umgeschaut. Nun sind wir ins Museum gegangen und haben uns die Dino- und Wasserausstellung angeschaut. Dann hat auch schon unsere Führung begonnen. Zuerst haben wir uns eine Weltkarte angeguckt und über Kolumbus gesprochen. Dann ging es um Bisons. Wir haben uns informiert, was die Indianer alles aus Bisons hergestellt haben. Zur Vorbereitung auf die Jagd sind wir draußen drei Runden um einen großen Dino gelaufen und dann haben wir mit Pfeil und Bogen auf einen Bison geschossen. Zum Schluss haben wir uns darüber unterhalten, wie viel Land die Europäer den Indianern weggenommen haben. Dann mussten wir auch schon wieder nach Hause fahren. (Lena)

         

Das Indianermuseum

Am Freitag sind wir mit dem Bus zu einem Museum in Münster gefahren. Zuerst durften wir uns eine Stunde das ganze Museum alleine angucken. Es gab verschiedene Ausstellungen: Wasser, Planeten, Indianer und Dinosaurier. Danach sind wir zur Indianerausstellung gelaufen. Dort war eine Frau, die uns alles erklärt hat. Es ging um Bisons. Später durften wir dann sogar auch mit dem Bogen schießen. Das fand ich am besten. Ich habe immer getroffen. Es hat richtig Spaß gemacht. Wie haben auch einen großen Schrottbison gesehen. Das Kunstwerk war richtig schön. (Kathi)

 

Der Museumsrundgang

Wir haben uns morgens mit der 3a in der Blauen Halle getroffen und sind dann mit dem Bus nach Münster gefahren. Nach etwas mehr als einer Stunde sind wir angekommen und durften zuerst frühstücken. Dann ging die 3a ins Museum und wir haben uns noch draußen umgeschaut. Dann sind wir ins Museum gegangen. Ich bin mit Helena und Marcel in die Dinoausstellung gegangen. Es war interessant, die großen und kleinen Skelette zu vergleichen. Danach sind wir in die Indianerausstellung gegangen. Eine Führerin hat uns genau erklärt und gezeigt, wie die Indianer früher gelebt haben. Wir haben ein Tipi, Indianerkleidung und ausgestopfte Bisons gesehen. Sehr schön war, dass wir selbst mit Pfeil und Bogen schießen durften. Am Ende sind wir mit dem Buch zurück zur Schule gefahren. Es war ein schöner Ausflug. (Max)

                                             

 

Basar am 24. November von 11:00 bis 17:00 Uhr