Kontakt-Formular Inhaltsverzeichnis Druckansicht

Startseite > Archiv > Rückblick 2016/2017 > Klassenfahrt 4a

Klassenfahrt 4a

Die Fahrradfahrten

Auf der Hinfahrt war es zwar warm, aber man konnte es aushalten. Kurz vor de ersten Pause ist Aarons Kette rausgesprungen. Also haben wir alle angehalten. Dann ging es wieder weiter. Nachher haben sich alle über die richtige Pause gefreut. Und als wir angekommen waren, war die Freude erst recht groß! Auf der Rückfahrt war es kaum auszuhalten: Es war einfach zu warm. Aber dafür haben wir zwei Pausen gemacht. Bei der ersten Pause haben wir alle Kekse gegessen und ganz viel getrunken. Weiter ging die Fahrt! Endlich gab es die zweite Pause! Da haben wir am Hof Slütter ein Eis gegessen. Als wir es uns geholt haben, ist Leon was passiert: Ihm sind aus Versehen fünf Weinflaschen aus einem Regal gefallen. Aber nur eine ist kaputt gegangen! Als wir an der Schule ankamen, haben sich alle doll gefreut - aber am meisten die Eltern und Geschwisterkinder! (Zoe)

 

Die Moorwanderung

Die Klasse 4a der Kreuzschule Mussum hat eine 3-tätige Klassenfahrt zum Hof Eelink in Winterswijk gemacht. Am zweiten Tag fuhren wir mit dem Planwagen in ein Moorgebiet. Gemeinsam mit unserem Reiseführer Lars stiegen wir aus und gingen bis zu einem Steg, der über das ganze Moor führte. An einer Stelle versuchten zwei Freiwillige (Wiebke und Annika), über das Moor zu kommen. An einer anderen Stelle durften alle Schüler, die sich trauten, das Moor durchqueren. Aber nicht alle trauten sich!! Einige marschierten hinter Lars her. Mehrere Kinder versanken, einer sogar bis zu Hals (Aaron). Im Team mussten wir uns gegenseitig raushelfen. Am Ende gab es noch einen kleinen Tümpel, in den wir hineinspringen durften. Als wir zum Hof Eelink kamen, wurden wir mit einem Gartenschlauch saubergespritzt. (Aaron)

                                       

Drei Hütten und Co

Die 4a ist mit Lars, dem Gruppenleiter, an einem schönen Nachmittag in den Wald gegangen. Lars hat uns viel Baumaterial gegeben: Holzlatten, Seile, Fahrradschläuche. Es ging los! Ich fand die Hütte von Mariella, Max, Sophia, Annika und Ben am besten. Aber alle haben ihre Hütte toll gebaut. Es gab drei Gruppen. Gemilas Gruppe hat eine Hütte gehabt, die wie ein Tipi aussah. „Sehr schön!“, hat Lars immer wieder zu jeder Gruppe gesagt. Meine Gruppe hatte eine Hütte, die von oben wie eine Rutsche aussah. Mariellas Gruppe hatte eine Hütte, die sogar eine Veranda und einen Hintereingang hatte! Die 4a hat super zusammengearbeitet. Ohne Streit! Leider mussten wir die Hütten wieder abbauen. Vorher mussten wir in den Hütten noch Geschichten erzählen. Als Belohnung gab es Lutscher! Am Ende haben wir alle Materialien zurückgebracht. Es war toll! (Eden)

             

Die Abkühlung mit dem Schlauch                                                                                                                             

An einem Morgen war es sehr heiß und wir haben uns mit dem Wasserschlauch abgekühlt. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Eden hatte den Schlauch, und ich wollte ihn auch mal halten! Das war sehr lustig. Alle sahen so lustig aus! Als ich es nicht mehr wollte, habe ich mich umgezogen. Wir durften dann draußen spielen - das war sehr schön. Wir haben gespielt und die Ziegen gefüttert und gestreichelt. Ich war mit Leon und Sinah dort. Die kleine Ziege ist mir immer gefolgt, weil sie mich mochte! Leon hat sie Flecki genannt. (Lenda)

 

Unsere Zimmer auf Hof Eelink

Im ersten Mädchenzimmer standen fünf Hochbetten und vier Regale. Die Notausgangstür befand sich gegenüber der Zimmertür. Es gab keine Jalousien, aber Vorhänge. Im Zimmer stand auch ein kleiner Tisch mit Stühlen. An der Wand hing ein Bild, auf dem Kühe zu sehen waren. Das zweite Mädchenzimmer war genauso gestaltet, hatte nur ein anderes Bild. Im Jungenzimmer standen sechs Hochbetten und fünf Regale. Der Tisch wurde bei den Jungs sofort mit Süßigkeiten bepackt! Für mich war es dort am Hof Eelink sehr schön! (Frida)

 

 

Das Lagerfeuer

Vor dem Lagerfeuer ist Christian vor einen Ast gelaufen und es hat unter dem Auge geblutet. Hans hat das Feuer angezündet. Am Lagerfeuer gab es Stockbrötchen. Als jeder was gegessen hatte, hat Annika ihr selbst erfundenes Spiel erklärt. Dabei gab es Werwölfe, einen Dieb, einen weißen Werwolf, eine Hexe, einen Gott, eine Blinzelmädchen, einen Bürgermeister und einen Dorftrottel. Wir haben das Spiel zusammen gespielt. Leise Post gab es auch mehrere Runden.(Christian)

 

 

 

 

 

Die Ziegenkäserei

Ein Mann hat uns gezeigt, wie man Käse macht. Wir durften Ziegenkäse und Ziegenmilch probieren. Wir haben Ziegen gemolken und gestreichelt. Eine Ziege ist ausgebüxt und Annika hatte Angst. In der Käserei hatten wir Mützen auf - der Mann eine rote! Aaron hatte eine Ziege, die hat getreten, und eine, die hat ihn angepupst! (Gemila)

                        

Eulen- und Fledermauswissen

Zuerst sind wir in den Wald gelaufen. Es wurde immer dunkler. Auf dem Weg sahen wir eine Fledermaus. Lars erklärte uns etwas über Eulen. Dann hat er Eulengeräusche über einen CD-Player abgespielt. Danach sind wir ein kurzes Stück zurückgelaufen und dann in einen Weg abgebogen. Darauf ist eine Fledermaus über uns immer im Kreis geflogen und wir haben ein Eulenweibchen schreien gehört. Dann sind wir weiter-gelaufen. Irgendwann haben wir uns hingesetzt und waren ganz still. Schon sind wir wieder weitergelaufen. Dann kamen wir an ein Haus mit einer Mülltonne und einem Flachbildfernseher. Lars hat gesagt, dass da ein Geist wohnen würde - namens Bosatos. Danach sind wir zum Hof Eelink gelaufen. (Ben)