Kontakt-Formular Inhaltsverzeichnis Druckansicht

Startseite > Archiv > Rückblick 2011/2012 > Klassenfahrt zum Hof Eelink

Klassenfahrt zum Hof Eelink

vom 27.06.-29.06.2011 war die jetzige 4a auf Klassenfahrt auf dem Hof Eelink in Winterswijk. Wie man den Berichten der Kinder entnehmen kann, hat es allen sehr viel Spaß gemacht.

 

Streichelziegen 

Auf dem Hof Eelink gab es ein Gehege mit Ziegen. Leider durften immer nur vier Kinder zu den Ziegen, im Gehege waren fünf Ziegen. Sie hatten sogar ein Haus, in das sie sich reinlegen konnten. Wenn sie mal Treppen steigen wollten, konnten sie das auch. Oben konnten sie sich ausruhen. Wir streichelten die Ziegen. Aber eine Ziege hat uns auch mit ihren Hörnern geschlagen, eine hat sich nicht streicheln lassen. Manche haben auch versucht, mit den Ziegen Kunststücke zu machen, und manchmal hat das sogar geklappt!
(Sven) 

 

Das Essen auf Hof Eelink 

Das Essen war sehr lecker! Wir konnten uns beim Essen auch schön erzählen, was wir alles erlebt hatten. Es gab einmal Pommes und Frikandel und einmal Würstchen und Kartoffelbrei. Zum Nachtisch gab es einmal Vanillevla mit Erdbeeren und Pfefferminzherzchen und am nächsten Tag Schokovla. Das Frühstück und das Abendessen waren leckere Brotzeiten. Gegessen wurde um 8.00 Uhr, um 12.00 Uhr und um 18.00 Uhr.
(Emilia)

Küchendienst 

Küchendienst kann sehr anstrengend sein! Besonders morgens ist er anstrengend, weil man so früh aufstehen muss. Beim Tischdecken hat immer alles gut geklappt. Mittags war es etwas stressiger, weil alle sehr hungrig waren. Abends war der Küchendienst ruhiger, denn alle haben draußen gespielt. Beim Tischdecken haben wir auch viel gelacht und Spaß gehabt. Wir haben zum Beispiel Käse, Salami und Brot auf den Tisch gestellt. Nachdem alle satt waren, haben wir alles abgeräumt und konnten noch spielen gehen!
(Enzo)     

  

Rundtour um Hof Eelink 

Am Hof Eelink haben wir eine Wander-Rundtour gemacht. Die Strecke war 5 km lang. Wir mussten die unterschiedlichsten Aufgaben erledigen, z.B. ein Viereck auf dem Boden stecken und zählen, wie viele Pflanzen in dem Viereck waren. Wir sollten auch einen Eisvogel suchen. Mit Lineal und Karte mussten wir messen, wie weit wir bis zur nächsten Aufgabe laufen mussten. Als wir am Hof ankamen, waren einige ganz schön k.o.!
(Sophia)

 

Wir holen Milch vom Bauernhof 

Wir sind vom Hof Eelink losgelaufen und  wollten Milch vom Bauernhof holen. Als wir am Bauernhof ankamen, sahen wir Katzen. Der Bauer zeigte uns, wo die Milch war. Sie war in einem Behälter gelagert. Er sah aus wie ein Güllefass. Der Bauer füllte unsere kleinen Fässer mit Milch. Die Fässer waren schwer! Dann gingen wir zum Hof Eelink zurück. Da gab es Abendessen und dazu tranken wir die Milch!
(Laura) 

 

Hüttenbauen im Wald 

Wir haben uns im Wald zum Hüttenbauen getroffen.

Mit in meiner Gruppe waren Felix, Jonas, Laura und Rieke. Zuerst mussten wir überlegen, wie wir die Hütte bauen wollten. Dann kam uns die perfekte Idee! Wir haben geschwitzt! In der Hütte hatten wir einen Baumstumpf als Tisch. Aus zwei langen Brettern haben wir einen Dachüberstand gebaut. Das Dach haben wir mit einer Stoffplane abgedichtet. Mit dicken Baumstämmen haben wir die Bude gestützt. Wir wurden sehr gelobt!
(Luca)

 

Fußball spielen 

Auf dem Hof Eelink haben wir oft Fußball gespielt. Es war sehr heiß!

Unsere Mannschaften waren immer gerecht. Manchmal gab es Streit, der war aber immer schnell zu Ende. Wir hatten viel Spaß beim Fußballspielen!
(Jonas) 

 

Schaukeln auf dem Hof Eelink 

Auf der Klassenfahrt fanden wir neben dem Haus auch eine Schaukel. Da hat es Spaß gemacht! Die Schaukeln waren immer besetzt. Als ich darauf saß, bin ich durch die Bäume geschaukelt! Das hat total Spaß gemacht! Wenn man zu zweit geschaukelt ist, hat die Schaukel sogar ein bisschen gewackelt.
(Kajeethan) 

 

Das Füttern der kleinen Zicklein 

Am Mittwoch sind wir am frühen Morgen zum Ziegenbauernhof gefahren. Dort durften wir auch die kleinen Zicklein mit der Flasche füttern. Die kleinen Zicklein waren sehr süß. In dem Ziegenstall der kleinen Ziegen waren die Zicklein schon hungrig, aber es war blöd, dass sich die großen Ziegen immer vorgedrängelt haben! Die ganz kleinen haben gar nichts bekommen! Neben dem Ziegenstall war der Stall mit dem Ziegenbock.
(Florian)

 

Fledermaustour mit Lars Elburg 

Wir sind mit Lars auf Fledermaustour gewesen. Er hatte einen Riesenscheinwerfer und einen Fledermausdetektor dabei! Wir haben viele Wasserfledermäuse gesehen. Im Wald mussten wir ganz leise sein. Dann sind wir mit dem Planwagen wieder nach Hause zum Hof Eelink gefahren.
(Kai) 

 

Wie sauber ist das Wasser? 

Auf der Klassenfahrt haben wir einen Bach erkundet. Dorthin sind wir mit dem Planwagen gefahren. Lars Elburg hat schon auf uns gewartet. Wir haben uns in Gruppen aufgeteilt, und dann ging es los. Mit Käschern, Eimer und Aquarium sind wir ins Wasser gegangen. Jede Gruppe musste Tier aus dem Wasser holen und dann herausfinden, welche Tiere es waren. Lars hat uns eine Tafel aufgestellt. Daran konnte man ablesen, wie gut oder schlecht das Wasser war. In meiner Gruppe waren noch Luca und Kai. Luca hat die Tiere gefangen, und Kai und ich haben geforscht. Am Ende hatten wir über 100 Tiere geangelt! Später sind wir dann mit dem Planwagen zurückgefahren.
(Felix)

 

Ziegenbauernhof – wie wird der Käse gemacht? 

Was gehört alles zum Ziegenbauernhof … hmm … Ziegen, ein Bauernhof, Milch und was noch? Natürlich Käse!!! Aber wie wird eigentlich Käse gemacht? Das kann ich gut erklären, denn wir haben auf der Klassenfahrt alles gründlich kontrolliert! Zuerst wird die gemolkene Milch in ein riesiges Becken gekippt und zusammen mit Wasser lange gerührt. Dadurch entstehen kleine Käseklümpchen. Wenn genug da sind, werden sie herausgenommen und zu einem Käse gequetscht. Wir haben die Käsekammer gesehen, in der der Käse noch trocknen muss. Jeder Käse hat ein Markenzeichen mit einer Ziege drauf. Der Ziegenbauernhof war unser letztes Abenteuer auf Hof Eelink in Holland.
(Zoe) 

 

Die Heimfahrt 

Am Schluss hatten alle eine Urkunde bekommen und verabschiedeten sich von Lars. Alle stiegen auf das Fahrrad und fuhren los. Bis zur Pause fuhren wir eine Stunde. Nach der Pause fing es auf einmal an zu regnen. Alle stellten sich beim Getränkemarkt Hüning unter. Nachher hörte es auf zu regnen. Wir fuhren weiter. Kurz danach fiel jemand mit dem Fahrrad hin. Die Klingel ging kaputt. Sonst ist aber nichts Schlimmes passiert. Später kamen wir zwar glücklich, aber ziemlich nass an der Schule an. Die Eltern warteten schon sehnsüchtig. Alle freuten sich und nahmen sich in die Arme.
(Malena)

 

 

Basar am 24. November von 11:00 bis 17:00 Uhr