Kontakt-Formular Inhaltsverzeichnis Druckansicht

Startseite > Archiv > Rückblick 2013/2014 > Meerestrommeln

Meerestrommeln

Nach den Sommerferien haben die Kinder beider vierten Klassen aus großen Blechdosen Meerestrommeln gebastelt. Sie sehen aus wie eine Unterwasserwelt und wenn man sie bewegt, dann kann man sogar das Meeresrauschen hören.

Man muss nur ganz leise sein - eben wie auf dem Meeresgrund...

Planung Meerestrommel

Material:
Keksdose, Muscheln, Buchstabennudeln oder Erbsen, Transparentpapier, Buntstifte, Zeichenblock, Kleister und Schere, Frischhaltefolie

So wird´s gemacht:
Man nimmt die Keksdose und gestaltet sie von innen am besten mit selbstgemalten oder gebastelten Fischen aus dem Zeichenblockpapier oder anderen Dingen, die dir einfallen, die im Meer leben. Man kann natürlich auch Boote oder Taucher malen oder Muscheln einkleben. Wenn du damit fertig bist, kannst du dir aussuchen ob du Nudeln oder Erbsen in die Trommel legst - du kannst auch beides nehmen. Wenn du dich entschieden hast, klebst du Frischhaltefolie über die Dose. Die Frischhaltefolie hält nur, wenn man einen Streifen Transparentpapier darum herum klebt. Dann ist die Trommel fertig. Die Erbsen oder Nudeln sollen in die Dose, damit es sich anhört wie Meeresrauschen.
(Katharina)

 

Wir haben zuerst viele Meerestiere auf einem weißem Blatt Papier gemalt. Danach haben wir blaues Transparentpapier unten auf den Boden gelegt. Als wir das fertig hatten haben wir die Meerestiere ausgeschnitten und aufgeklebt. Als wir das dann schließlich auch fertig hatten, haben wir den Rand gestaltet, zum Beispiel mit Muscheln, Sand oder Algen. Wenn man gesehen hat, das die Dose eine Keksdose ist, haben wir das auch noch überklebt. Danach haben wir Erbsen oder Nudeln von einer Buchstabensuppe hineingetan, damit es sich auch wie Meeresrauschen anhört. Ganz zum Schluß haben wir Frischhaltefolie darüber gestülpt.
(Nele)

 

Zuerst habe ich ganz viele Meeresbewohner aufgemalt und ausgeschnitten. Schließlich habe ich einen Boden aus Pappe ausgeschnitten und hineingeklebt. Dann habe ich die ausgeschnittenen Sachen auf den Boden geklebt und Buchstabennudeln hinein gelegt, damit sich die Trommel, wenn man sie bewegt, wie Meeresrauschen anhört. An den Seiten habe ich Transparentpapier geklebt, aber an einer Seite habe ich Sand und drei Muscheln befestigt. Danach habe ich auch noch Frischhaltefolie darübergelegt und befestigt. Zum Schluß habe ich es mit Transparentpapier umwickelt.
(Thomas)